Das AlterAlter heute

Unsere Gesellschaft verändert sich. In der Öffentlichkeit wird es deutlich sichtbar. Bei kulturellen Veranstaltungen, in den Einkaufsmeilen, im Straßenverkehr auf Reisen treffen wir auf ältere Menschen. Sie sind aktiv und beteiligen sich am öffentlichen Leben, so lange es ihre  Kräfte zulassen.

Wir leben in einer Phase des langen Lebens, das es bisher so noch nicht gegeben hat. Von dieser Sichtweise her betrachtet ist das Alter, was das medizinische und kulturelle Wissen  betrifft noch sehr jung.  Im Vergleich zu früheren Generationen werden uns 10 – 20 Jahre zusätzlich geschenkt. Wer heute geboren wird, kann davon ausgehen, dass jeder zweite 100 Jahre und älter  werden wird. Wir müssen uns auf diese neue Lebenszeit vorbereiten. Es gilt für diese Phase, die durch die Nähe zum Tod geprägt ist, eine sinnvolle Lebenshaltung zu entdecken und zu entwickeln. Das Alter kennt viele unterschiedliche Lebenslinien: Von gesund und aktiv über Einschränkungen, die unaufhaltsam kommen, hin zur Verletzlichkeit im sehr hohen Alter.

Menschenbild

Das Menschsein ist davon bestimmt, dass wir in einem Beziehungsgeflecht leben. Die Würde eines Menschen hängt ursächlich an seinem Verhältnis zu Gott und den Menschen, in deren Gemeinschaft er gehalten und aufgefangen wird.

Weiterlesen

Selbstbild

Ein absoluter Schlüssel für die Lebenszufriedenheit älterer Menschen liegt im Kontakt zu ihren Mitmenschen. Drei Viertel der befragten Personen schätzen die Gemeinschaft mit Anderen sehr hoch ein.

Weiterlesen

Armut im Alter

Die Armutsgefährdung der Älteren wächst schneller als die aller anderen Altersgruppen. In Baden-Württemberg liegt sie bereits seit einigen Jahren über der Armutsrisikoquote der Gesamtbevölkerung.

Weiterlesen

Hören im Alter

Ältere Menschen hören schlecht. Es gehört zur alltäglichen Praxis, mit den Bewohner im Pflegeheim lauter als gewöhnlich zu reden. Daher kommunizieren alte Menschen in der Regel über die Lautsprache.

Weiterlesen

Damit wir nicht alt aussehen

Das Phänomen einer "Gesellschaft des langen Lebens" tritt zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit auf. Am stärksten wird die Zahl hochaltriger Menschen steigen. Diese gewonnenen Jahre sind aus theologischer Sicht geschenkte Jahre.

Weiterlesen

Sexualität im Alter

Sexualität im Alter ist immer noch ein Tabu. In unseren Köpfen hat es sich eingenistet, dass Sexualität vom attraktiven und jugendlichen Aussehen abhängig ist. Die Erscheinungen des Alters werden eher abstoßend wahrgenommen. Deshalb wird das Alter mit Sexualität nicht mehr in Verbindung gebracht.

Weiterlesen

Homosexualität im Alter

In Deutschland leben mindestens 800.000 ältere homosexuelle Frauen und Männer ab 65 Jahren. In Bezug auf ihre rechtliche Gleichstellung mit heterosexuellen Frauen und Männern hat sich in den vergangenen Jahren vieles verbessert.

weiterlesen

Alter neu sehen

Seelsorge im Alter hängt wesentlich ab vom Bild, das wir vom Alter und vom Altern haben. Entsprechend dem weit verbreiteten kirchlichen Selbstverständnis als "Kirche für andere" werden alte Menschen vor allem als hilfebedürftig wahrgenommen.

Weiterlesen