Zu den Inhalten springen

Servicenavigation

Schriftgröße
Kontrast 
Herzlich willkommen.

Der Blick auf das Alter hat sich in den vergangenen Jahren verändert. Es ist ein differenziertes Altersbild entstanden. Stichworte wie junge aktive Alte, Hochaltrige, neue Lebensformen, Leben im Quartier spiegeln diese neue Sichtweise auf das Alter wieder. Die demografische Entwicklung verlangt von Kirche und Gesellschaft das Alter als eine Chance und Herausfordung zu sehen. Seelsorgerinnen und Seelsorger, Pflegekräfte, Träger von Altenpflegeeinrichtungen, ehrenamtliche Engagierte oder Angehörige finden auf diesen Seiten Informationen und Anregungen zum Leben im Alter und der Seelsorge.

Beginn Inhalte

An(ge)dacht - Gedankenimpulse zum Nach-Denken und Voraus-Schauen

Auskunft
Es gab Zeiten, da wusste man sehr genau, an wen man sich wenden musste, wenn man eine  Auskunft suchte. Wollte man eine unbekannte Telefonnummer erfragen, dann hat man die Auskunft unter der Nummer 11833 angerufen. Eine kompetente Person am anderen Ende der Leitung gab einem die gewünschte Auskunft...


Gottesdienste und Andachten

Geschichte von Jesus und Zachäus
Gott fragt nach mir
Pfarrerin Susanne Vetter

Geschichte von der armen Witwe
Eine stille Heldin
Pfarrer Johannes Bröckel

Projekt Seelsorge im Alter

An dieser Stelle werden Sie von nun an auf aktuelle Entwicklungen im Projekt Seelsorge im Alter hingewiesen. 


Einladung zur Mitarbeit

Symbole, Tücher, Altargestaltung, Alltagsgegenstände als Impuls in der Gruppenarbeit – mit welchen Materialien arbeiten Sie gerne? Ihre Erfahrungen, Ideen und Tipps werden in die Materialbörse aufgenommen.

Altenheimseelsorge bei Facebook

Hier gelangen Sie zur Facebook-Gruppe der Altenheimseelsorge.
 

Ratgeber in rechtlichen und finanziellen Fragen – für Angehörige von Demenzkranken, ehrenamtliche und professionelle Helfer

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V.
Selbsthilfe Demenz

Wenn in der Familie Demenzerkrankung auftritt, gilt es nicht nur Betreuung und Pflege zu organisieren. Eine Fülle von rechtlichen und finanziellen Fragestellungen gibt es zu bewältigen. Angefangen von der Finanzierung der Pflege, wie der Haftung von aufgetretenen Schäden und Hilfestellungen für eine Vorsorgevollmacht bis hin zu vielen weiteren Problemstellungen zeigt der „Ratgeber in rechtlichen und finanziellen Fragen bei Demenz“ Wege durch den Paragraphendschungel.

Sorge? Los? Zweiter Hospiz- und Palliativkongress Baden-Württemberg

Termin: 11. Oktober 2016  9.00 Uhr - 16.45 Uhr
Ort: Liederhalle Stuttgart
Sorge? Los? Wie kann Sorge zur Grundhaltung werden? Nach Kulturen der Sorge Ausschau halten...

Pflege und Gesundheit im ländlichen Raum

Gesundheitspolitische Tagung am 21. Oktober 2016 Evangelische Akademie Bad Boll
Caring Community – ein Zukunftsmodell für Kirchen und diakonische Einrichtungen? Wie kann die Rolle kirchlich-diakonischer Dienste bei der Weiterentwicklung lokaler Versorgungsstrukturen aussehen?

Menschenwürdig alt werden - geht das?


Donnerstag, den 27. Oktober 2016, von 14:00 bis 17:00 Uhr in Winnenden
Referent: Dr. Dietmar Merz - Studienleiter an der Evangelischen Akademie Bad Boll
Altersgerechte Wohn- und Lebensstrukturen, gute Sorge und Pflegebedürftige werden für das Zusammenleben und die sozialen Sicherungssysteme eine große Herausforderung sein.
Schon machen Begriffe wie  "Überalterung", "Altersdiskriminierung" oder die Sorge um einen ernsten Generationenkonflikt die Runde. 

Neue Pflegestärkungsgesetze

Der "Ratgeber zur Pflege" bietet einen Überblick über die Leistungen der Pflegeversicherung und erklärt weitere wichtige gesetzliche Regelungen für die Pflege zu Hause, die Auswahl einer geeigneten Pflegeeinrichtung und die Beratungsmöglichkeiten.
   
Literaturtipps

Schönhof, Bärbel und Ruppin, Sandra:
Ratgeber in rechtlichen und finanziellen Fragen
Die Betreuung und Pflege von Menschen mit einer Demenzerkrankung ist mit vielen...

Sachweh, Svenja:
Noch ein Löffelchen
Rezension zur 2. Auflage:

«Insgesamt kann ich dieses Werk...

Zum Seitenanfang
Hauptnavigation unten
Servicenavigation unten
Evangelische Landeskirche in Württemberg Diakonie - Stark für Andere