Zu den Inhalten springen

Servicenavigation

Schriftgröße
Kontrast 
Herzlich willkommen.

Der Blick auf das Alter hat sich in den vergangenen Jahren verändert. Es ist ein differenziertes Altersbild entstanden. Stichworte wie junge aktive Alte, Hochaltrige, neue Lebensformen, Leben im Quartier spiegeln diese neue Sichtweise auf das Alter wieder. Die demografische Entwicklung verlangt von Kirche und Gesellschaft das Alter als eine Chance und Herausfordung zu sehen. Seelsorgerinnen und Seelsorger, Pflegekräfte, Träger von Altenpflegeeinrichtungen, ehrenamtliche Engagierte oder Angehörige finden auf diesen Seiten Informationen und Anregungen zum Leben im Alter und der Seelsorge.

Beginn Inhalte

An(ge)dacht - Gedankenimpulse zum Nach-Denken und Voraus-Schauen






HANNELORE



Warum nimmt es mir
niemand ab,
dass ich es satt
habe -
das Leben,
die Immerwiederversuche,
meine Hilflosigkeit
schön zu reden,
meine ständigen
Kopfschmerzen,
meine Ungeduld ..... 

Gottesdienste und Andachten

Symbol Zunge
Ein feiner Zungenschlag macht den Unterschied
Pfarrer Johannes Bröckel

Unvergessen
Du hältst mich in deinen Händen
Pfarrerin Claudia Krüger, Pfarrerin Carmen Stamer

Einladung zur Mitarbeit

Symbole, Tücher, Altargestaltung, Alltagsgegenstände als Impuls in der Gruppenarbeit – mit welchen Materialien arbeiten Sie gerne? Ihre Erfahrungen, Ideen und Tipps werden in die Materialbörse aufgenommen.

Altenheimseelsorge bei Facebook

Hier gelangen Sie zur Facebook-Gruppe der Altenheimseelsorge.
 

Jahreskonvent 2017 APHS Bad Boll

In dir ist Freude in allem Leide.
Seelsorgliche Begleitung zwischen Ohnmacht, Vertröstung und Auferstehung"

- Seelsorge im Horizont der Hoffnung  
  Prof. Dr. Klemens Schaupp
- Handauflegen
  Anemone Eglin - Pfarrerin für Seelsorge und Spiritualität
24.–26. April 2017 Jahrestagung der AltenPflegeHeimSeelsorge in Bad Boll
 

"Das Schwache stärken und das Starke behüten"

Handreichung für die Seelsorge in der Palliativversorgung
Sie unterstützt und ermutigt alle, die mit Seelsorge im Palliativbereich befasst sind. Sie hilft in der seelsorgerlichen Begegnung mit schwerkranken und sterbenden Menschen...

Fragen und Antworten rund um den neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff

Durch das Pflegestärkungsgesetz II verändert sich die Beurteilung der Pflegebedürftigkeit. Die Broschüre „Fragen und Antworten rund um den neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff" erläutert die künftige Einteilung in Pflegegrade und die Leistungshöhen (finanzielle Erstattungen) für die jeweiligen Pflegegrade. 



Literaturtipps

Schmohl, Corinna:
Onkologische Palliativpatienten im Krankenhaus
Jährlich sterben in Deutschland ca. 850.000 Menschen. Krebs ist mit ca. 215.000...

Kuntze, Sven:
Altern wie ein Gentleman - Zwischen Müßiggang und Engagement
"Als ich am ersten Morgen in meinem neuen Leben aufwachte und neugierig...

Zum Seitenanfang
Hauptnavigation unten
Servicenavigation unten
Evangelische Landeskirche in Württemberg Diakonie - Stark für Andere