Gottesdienste und Predigten - - Erstellt von Pfarrerin Almut Klose - Reutlingen

Geh aus mein Herz – schau dir die Natur an

"Geh aus mein Herz und suche Freud." Jedes Jahr freue ich mich, wenn es wieder soweit ist und dieses Kirchenlied zur Jahreszeit passt. Draußen grünt und blüht es. Das Lied, das Paul Gerhardt vor mehr als 350 Jahren gedichtet hat, beschwingt mich. Ich summe die Melodie, meine Füße wippen im Takt. Heute möchte ich mit Ihnen über das Lied von Paul Gerhardt nachdenken.

Geh aus mein Herz und suche Freud.

Das geht mir locker über die Lippen.
Wer spricht hier eigentlich? Es ist ja eine Aufforderung.
Wer sagt: „Geh aus mein Herz?“
Ich höre da ein Gespräch zwischen Kopf und Herz.
Der Kopf sagt zum Herzen: „Geh du aus, hinaus ins Weite, mein Herz.“